Miles & More Woman’s Special- ein Fettnäpfchen !

https://www.miles-and-more-kreditkarte.com/kreditkarten/womans_special/index.html

DAS  ist die neueste Lufthansa Kampagne : Woman’s Special.   Eine ganz normale Werbekampagne, wie ich finde.

LH verschickt an Miles-and-More-Kunden einen (Werbe-)Brief: „Lieber Schatz“, bittet eine Frau darin ihren Lover, „ich habe eine kleine Bitte“. Sie würde sich unheimlich freuen, wenn ihr Mann die Woman’s Special Partnerkarte für sie beantragt. „Tausend Dank, Deine Special Woman“. Die Empfänger waren Geschäftskunden, männliche Geschäftskunden und da 62% der Miles & More Kunden  männlich sind, aber nur 38% weiblich, da liegt es nahe, dass die Lufthansa, dieses Loch irgendwie stopfen wollte. Diese Partnerkarte wird übrigens getrennt  abgerechnet und es gibt ein Abo für eine Zeitschrift dazu.

Und hier der Blog  eines Sprachwissenschaftlers, Anatol Stefanowitsch zum  Thema:

http://www.scilogs.de/wblogs/blog/sprachlog/kultur/2012-06-20/special-woman-sucht-kreditgeber#comments

der diese Kampagne auseinander nimmt, weil er sie sexistisch findet. Wenn ich mir sein kleinkarierte Erbsenzähler-Geschreibsel durchlese, und auch die Gründe, wie er  seiner Meinung kommt, dann frage ich mich wirklich,  worüber der sich mit seinem Partner/Partnerin streitet, wohl über JEDEN SATZ.  ( ja , bei ihm muss man  dahingehend vorsichtig sein, lest selbst)

Dann griff es die Süddeutsche Zeitung auf ,  Wirtschaftsredaktion (!!):

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/sexismus-vorwuerfe-gegen-die-lufthansa-lieber-schatz-ich-habe-eine-kleine-bitte-1.1389830

Wo steht denn bitte, dass die Zielgruppen-Frau sich aushalten lässt, liebe SZ-Redakteurin.. hm ? Das Thema ist nicht seriös recherchiert,  mit den angebotenen Produkt hat sich  niemand auseinandergesetzt, der  ganze Artikel ist peinlich, und das in so einer Zeitung!

Zu guter Letzt meldet sich  die feministische Unternehmensberaterin Anke Domscheit-Berg  mit  der Antwort:

sexixtische Kackscheiße“  

auf Twitter  zu Wort.

Da musste ich echt lachen!!!

 

Sexistisch!  schrie auch  fast ganz Facebook und Twitter und  das gesamte  WWW.

War es gewollt provokant ? Oder einfach ein zu schneller Zuschlag für die Firma, die sich das ausdachte ?„

Es ist klar, dass FeministInnen und…- isten so etwas  in der Luft zerreißen, aber ich finde wirklich, es REICHT so langsam, mit diesem ewigen „Frauen-sind-Opfer“ Getue. ‚Ich kann es nicht mehr hören.
Ich bin kein Opfer der Männer, nie gewesen,  und ich bin selbstständig denkend,  mit beiden Beinen im Leben stehend und ich fühle mich in keinster Weise angegriffen in meiner Person durch so eine Werbung. Soll doch ein Mann seiner Frau, Geliebten, was auch immer ein nettes Geschenk machen, wobei das ja nicht einmal eins ist, er muss sie nur anmelden, mehr nicht. Und für Homosexuelle wäre das bestimmt AUCH  möglich gewesen, Herr Stefanowitsch!
Aber …wer suchet, der findet… Sexusmus oder was auch immer er gerade finden will. 
Ich denke, dass wir Frauen erst  wirklich emanzipiert sind,  wenn sich keine von uns  mehr über solche Kinkerlitzchen aufregt.

Cheers

eine „Spezial Woman“ 😉

 

 

Advertisements

Dein Senf ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s